Girlie Shirt "Free Irdorath" (Soli-Shirt)
Girlie Shirt "Free Irdorath" (Soli-Shirt)
Girlie Shirt "Free Irdorath" (Soli-Shirt)
Girlie Shirt "Free Irdorath" (Soli-Shirt)
Dryland Records Shop

Girlie Shirt "Free Irdorath" (Soli-Shirt)

Normaler Preis €25,00 €0,00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Soli-Shirt zur Unterstützung der in Belarus politisch verfolgten und inhaftierten Band Irdorath.

Sämtliche Erlöse kommen den Mitgliedern der Band zugute.

Hintergrund:
Am 02. 08. 2021 wurden die Bandmitglieder der Band Irdorath, sowie einige ihrer Freunde in Belarus festgenommen. Hintergrund war die Teilnahme der Band an den Massenprotesten gegen das Lukaschenko-Regime und die manipulierte Wahl im August 2020.  Ihnen wird vorgeworfen  die Masse durch Musik zu rechtswidrigem Verhalten aufgerufen zu haben (das deutsche Equivalent wäre eine Terrorismus-Anklage).

Bereits vor der Festnahme kam es zu diversen Repressionen gegen die Band. Sie verloren ihre Anstellungen und wurden täglich überwacht und verfolgt. Es wurde sowohl in Deutschland als auch in Polen versucht dauerhafte Aufenthaltsgenehmigungen zu erwirken – leider ohne Erfolg.
Nadezhda und Vladimir Kalach  fassten den Entschluss, mit der vorläufigen Aufenthaltsgenehmigung von 3 Monaten nach Deutschland zu fliehen  und alles weitere von Deutschland aus zu entscheiden, doch zu dieser Flucht kam es nicht mehr. Die Band und ihre Freunde wurden von militärischen Einheiten brutal festgenommen und in das berüchtigte Foltergefängnis Okrestina in Minsk gebracht.

Ein Teil der insgesamt über 15 Inhaftierten wurde nach 10-14 Tagen Haft entlassen, verließ umgehend das Land und befindet sich seit Ende August 2021 im Exil. Aufgrund der schwierigen Visa-Situation sind viele gezwungen, alle 3 Monate in ein weiteres Land überzusiedeln. Hierbei war die Ukraine bis zum Kriegsausbruch ein Zufluchtsort, der dauerhaftes „Landeshopping“ ermöglichte. Seit Kriegsbeginn wird versucht, in anderen osteuropäischen Staaten oder Deutschland dauerhafte Aufenthaltsgenehmigungen zu erwirken.

Nadezhda und Vladimir Kalach (Bandleader), Piatr und Yulia Marchanka (Musiker) sowie Anton Shnip (Musiker), die durch musikalische Untermalung der Demonstrationen ins Fadenkreuz des diktatorischen Regimes geraten sind, begann mit Inhaftierung ein langwieriger Rechtsprozess. Im Dezember 2021 wurden sie zu 1,5 – 2 Jahren Arbeitslager verurteilt.

_______________

Wer direkt spenden möchte, kann das per Überweisung (mit dem Betreff "Irdorath") hier tun:

Deutschland:
Empfänger: Libereco
IBAN: DE96 8309 4495 0003 3203 32
BIC: GENO DE F1 ETK

Schweiz:
Empfänger: Libereco, 8000 Zürich
IBAN: CH81 0070 0114 8059 2400 2
BIC: ZKBK CH ZZ 80A


Diesen Artikel teilen